Obere Klamm

Was ist los in der Breitachklamm - Berichte

Ein altes Walser Sprichwort lautet "Da ischt scho an Huuffa Wasser d'Breitach aache glauffa."

Das bedeutet so viel wie: "Es ist schon viel Wasser die Breitach hinunter gelaufen." / "Lange ist's her."

Über 100 Jahre ist es her, seit die Breitachklamm erschlossen wurde.
Eine lange Zeit, in der viel Wasser durch die Breitachklamm geflossen ist, in der sich aber auch
viel ereignet hat und ereignet. Alle wichtigen und auch aktuellen Informationen sind nachfolgend zusammengefasst:

Breitachklamm öffnet wieder

Start in die Sommersaison 2022

So kurz wie noch nie nach einem Winter war die Revisionspause in der Breitachklamm. Gerade einmal sechs Wochen ist es her, dass die Tore geschlossen wurden, um das beliebte Ausflugsziel für die Sommersaison herzurichten. Geöffnet ist ab Samstag, 30. April, dann wieder täglich von 09.00 bis 17.00 Uhr. „Wir hatten heuer einfach einen besonderen März mit extrem kalten Nächten, wodurch ein Besuch zu dieser Zeit fast schöner war als an normalen ...

weiterlesen

Gastronomie-Angebote rund um die Breitachklamm

Zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr für Klamm-Besucher

Aktuell ist die Breitachklamm nur in eine Richtung begehbar. Durch die Klamm selbst geht es auf ca. 2 km Wegstrecke ca. 85 Höhenmeter stets bergauf. Am oberen Kassenhäuschen (aktuell nur Aus-/Durchgang) angekommen, steht man vor der Wahl, wie man weiter wandert. Unabhängig davon, für welche Route man sich entscheidet, müssen für den Ausstieg aus der Klamm erneut einige Höhenmeter erklommen werden.
Kein Wunder, dass nach fleißiger Wand...

weiterlesen

Eine Allgäuer Sehenswürdigkeit zählt das Portal "Reisereporter" zu den 17 Naturwundern in Deutschland. Das wird mit einem überraschenden Vergleich begründet. Naturwunder in Deutschland: Davon gibt es einige. Viele Urlauber und Tagesausflügler staunen hierzulande über spektakuläre Landschaftsphänome.
Getreu dem Motto "Wozu in die Ferne schweifen, wo das gute liegt so nah" werden die Naturwunder gefeiert. Das Portal "Reisereporter" hat...

weiterlesen

Eis und Schnee, juche?

Winterliche Bedingungen in der Breitachklamm

Die Breitachklamm ist zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes. Aber speziell im Winter verwandeln sich die steilen Felswände und Felsvorsprünge in eine Zauberwelt aus Schnee und Eis. Wie in einem Eisprinzessinnen-Märchenschloss kommt man sich teilweise vor, wenn man hinter mächtigen Eisvorhängen hindurch läuft oder sich das Licht der Fackeln abends in den Eiszapfen ringsum widerspiegelt.
Für das Team der Breitachklamm ist nun allerdings ...

weiterlesen

Breitachklamm geht wieder an Start

Nach Revisionsarbeiten ist die Felsenschlucht ab Weihnachten geöffnet

Die Breitachklamm geht wieder an den Start: die imposante Felsenschlucht öffnet ab dem 23. Dezember nach den Revisionsarbeiten wieder ihre Pfroten um dann in den täglichen Betrieb zu gehen. Geöffnet ist jeweils ab 9 Uhr, der letzte Einlass ist um 16 Uhr.
Wie in den übrigen touristischen Einrichtungen gilt auch in der Klamm die 2G-Regel. Während der untere Bereich der Felsenschlucht durch Einbahnverkehr geregelt ist, begegnen sich die...

weiterlesen

Breitachklamm mit Sonder-Öffnungszeiten im November

Zusätzliches Angebot in der Zwischensaison

Was im vergangenen Jahr geplant war, kommt heuer zur Umsetzung. Die Breitachklamm wird diesen Herbst über den regulären Betrieb (bis zum 7. November 2021) hinaus für die Besucher geöffnet sein. An den drei weiteren November-Wochenenden haben die Gäste trotz Revision jeweils am Samstag und Sonntag die Möglichkeit, die Schönheit dieses einmaligen Naturdenkmals zu bestaunen. Der Einlass erfolgt aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen ausschli...

weiterlesen

Wie sicher sind unsere Klammen?

Wandern: Das sagen die Verantwortlichen der Allgäuer Ausflugsziele

Wandern zwischen sprudelnden Flüssen und beeindruckenden Felsformationen, zwischen Licht und Schatten: Touren durch Klammen und Schluchten sind bei Einheimischen wie Urlaubern gleichermaßen beliebt. Dass auf den Wegen auch Gefahren lauern, rückt dabei schnell in den Hintergrund. Daher stellt sich die Frage: Wie sicher sind diese Ausflugsziele?
Dominik Fritz ist seit drei Jahren Betriebsleiter der Breitachklamm bei Oberstdorf, einer de...

weiterlesen

Hinter den Kulissen

Die Breitachklamm gehört zu den bedeutendsten Naturschauspielen im Allgäu. Doch damit sie für Besucher zugänglich ist, sind umfassende und auch gefährliche Maßnahmen notwendig.

Betriebsleiter Dominik Fritz und Vorsitzender Franz Rietzler über die nicht immer einfache Aufgabe, ein solches Naturwunder für die Öffentlichkeit zu erhalten.

Es ist ein warmer Sommertag. Die ersten Besucher fahren auf den Parkplatz der Breitachklamm. Trotz der Einschränkungen und dem „Einbahnverkehr“ wird an der Statusanzeige an der B19 bald „belegt“ stehen. Wie so oft ist auch Franz Rietzler vor Ort. Der Vorstand des Breitachkla...

weiterlesen

Neuer Wanderweg verkürzt Laufzeiten durch die Breitachklamm

Nach Verbesserung des Zugangs von der Walserschanz aus dürfen sich die Besucher nun über eine weitere Neugestaltung freuen.

Ein wieder erschlossener Wanderweg verkürzt nun nicht nur die Laufzeiten zwischen Zwingsteg und unterem Klamm-Parkplatz P1. Er führt zudem statt über die hochfrequentierte Teerstraße durch ruhiges, schattiges Waldgebiet. Knapp 900 Meter lang ist der neue Weg, der eigentlich ein ganz „alter“ Ist. Der Vorsitzende des Breitachklamm-Vereins Franz Rietzler weiß aus der Geschichte zu erzählen. Früher seien die Bauern und die Schulkinder, die zum ...

weiterlesen

Ministerpräsident Söder in der Klamm

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder zu Besuch in der Breitachklamm

Einen hohen und unerwarteten Besuch hat die Breitachklamm vor kurzem bekommen: Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat anlässlich eines Besuchs im Allgäu die Gelegenheit genutzt und das Naturerlebnis in Tiefenbach bei Oberstdorf durchwandert. Dabei hat er sich "wie ein ganz normaler Besucher" verhalten, so der Betriebsleiter der Breitachklamm, Dominik Fritz. "Er hat wie jeder andere auch sein Online-Ticket gekauft", ergänzt Fritz....

weiterlesen

Breitachklamm öffnet endlich wieder

Online-Ticket als Zugangsvoraussetzung

Die Breitachklamm wird nach den langen Monaten im Lockdown am Samstag, 22. Mai, wieder geöffnet. Wie alle anderen touristischen Einrichtungen musste auch dort der Betrieb schon zu Beginn des Winters eingestellt werden. Umso mehr freut sich der Vorsitzende des Breitachklammvereins, Franz Rietzler, nun wieder starten zu können. Allerdings erfordert der Neustart noch mehr Kreativität und Umsicht wie im vergangenen, auch schon von Corona gepräg...

weiterlesen

Arbeiten für Profi-Kletterer

Alljährlich finden umfangreiche Felsberäumungs-Arbeiten statt

Arbeiten in schwindelerregender Höhe erledigten in den letzten Wochen zehn professionelle Industriekletterer in der Breitachklamm. Bevor es endlich wieder losgeht in den Sommerbetrieb, werden die teils über 100 Meter hohen Felsen kontrolliert und beräumt. Loses und im Winter abgesprengtes Gestein wird gesichert und entfernt. „Diese Instandsetzungsarbeiten gehören für uns alljährlich dazu, weil die Sicherheit unserer Besucher für uns höchste...

weiterlesen

Wiederöffnung Winter verschoben

Erweiterungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Gemäß dem Grundsatz "Wir bleiben zuhause" wird auch die Breitachklamm nicht wie geplant am Wochenende vor Weihnachten öffnen. Die umfangreichen Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen konnten indes bis Mitte Dezember fertiggestellt werden. "Insgesamt wurden in diesem Bauabschnitt unter anderem drei neue Brücken in der Klamm installiert, um die Sicherheit für unsere Besucher weiter zu erhöhen", berichtet der Vorstandsvorsitzende Franz Rietzler. <...

weiterlesen

Vorzeitiges Betriebsende

Saison-Schließung ab dem 02.11.

Wegen der aktuellen Entwicklungen aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Beschlüsse von Bund und Ländern vom 28.10. sowie der Übernahme der beschlossenen Regelung vom Freistaat Bayern am 29.10. müssen zahlreiche Einrichtungen den Betrieb einstellen. Zudem gilt ein Beherbergungsverbot für touristische Reisen. Daher hat sich auch die Breitachklamm dazu entschlossen, mit Sonntag, 01.11. als letzten Öffnungstag die Saison vor...

weiterlesen

Corona-Ampel im Oberallgäu auf "Rot"

Einstufung aufgrund höherer Infektionszahlen hochgestuft

Nachdem im Oberallgäu inzwischen die Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen überschritten wurde (Bekanntmachung des Bayerischen Gesundheitsministeriums vom 24.10.2020), ist die rote Stufe des Ampel-Systems der Bayerischen Staatsregierung im Landkreis erreicht.
Dadurch ändern sich die Einschränkungen beim Besuch der Breitachklamm hauptsächlich bei den Gruppenbesuchen: derzeit dürfen sich nur 5 Personen oder zw...

weiterlesen

Corona-Ampel im Oberallgäu auf "Gelb"

Einstufung aufgrund der aktuellen Infektionszahlen

Nachdem im Landkreis Oberallgäu sowie der Stadt Kempten die Schwelle von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten wurde (Bekanntmachung des Bayerischen Gesundheitsministeriums vom 19.10.2020), ist die gelbe Stufe des Ampel-Systems der Bayerischen Staatsregierung erreicht.
Die Auflagen für den Besuch der Breitachklamm ändern sich damit aber nur sehr gering. Bereits seit der Wiederöffnung der Klamm im Mai s...

weiterlesen

Breitachklamm erweitert Öffnungszeiten im November

Zusätzliches Angebot in der Zwischensaison

Anders als in den Vorjahren wird die Breitachklamm heuer über den regulären Betrieb (bis zum 8. November 2020) hinaus für die Besucher geöffnet sein. An den drei weiteren November-Wochenenden haben die Gäste trotz Revision jeweils von Freitag bis Sonntag die Möglichkeit, die Schönheit dieses einmaligen Naturdenkmals zu bestaunen. Der Einlass erfolgt aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen ausschließlich über den Haupteingang in Tiefenbach....

weiterlesen

Traditionelle Herbstmesse

Am 08.10. fand die alljährlich organisierte Klamm-Messe - diesmal unter Corona-Bedingungen - statt

Im Jahr 1930 beschlossen der damalige Vorstand und Aufsichtsrat als Dank für die Baumaßnahmen und den unfallfreien Ablauf der Arbeiten in der Klamm eine Kapelle zu errichten. Diese befindet sich ca. 50 Meter vor dem Parkplatz in Tiefenbach. Der über dem Eingang angebrachte Christophorus und das Kreuz am Altar wurde durch einen Oberstdorfer Bildhauer geschnitzt.
Seit der Einweihung der Christophorus-Kapelle findet jedes Jahr im Herbst ...

weiterlesen

Kleinwalsertal kein Risikogebiet mehr

RKI nimmt Reisewarnung für die Enklave zurück.

Am 02.10. fand im Kleinwalerstal das Gründungstreffen der sogenannten "Plattform Kleinwalsertal" um als Konsultationsmechanismus in grenzüberschreitender Zusammenarbeit zu fungieren. Mit dabei war unter anderem der Österreichische Staatssekretär Magnus Brunner. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde bekannt, dass intensive Gespräche auf Bundesebene zwischen Wien und Berlin für eine Sonderregelung für das Kleinwalsertal einen Durchbruch erzie...

weiterlesen

Aktuelle Hinweise zur Einstufung von Vorarlberg als Risikogebiet

Deutschland hat Reisewarnungen für das Land Vorarlberg ausgesprochen. Sie umfassen das ganze Bundesland, also aktuell auch das Kleinwalsertal.

Aufgrund dieser Einstufung des RKI bzw. der Bundesrepublik Deutschland gilt die "Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus" des Freistaates Bayern. Somit ist für eine Ein- und Ausreise ins bzw. aus dem Kleinwalsertal die Verordnung gültig. Die aktuelle Fassung können Sie unter weiterlesen

Hoher Besuch in der Breitachklamm

Staatssekretär Klaus Holetschek und Bernhard Joachim vom Tourismusverband Allgäu / Bayerisch Schwaben e.V.

Auf einer Rundreise durch einige Allgäuer Tourismusorte konnten sich der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu / Bayerisch Schwaben e.V., Staatssekretär Klaus Holetschek und der Geschäftsführer Bernhard Joachim ein umfangreiches Bild der Regelungen zum Infektionsschutz in Zeiten von Corona machen. Gemeinsam mit Oberstdorfs Bürgermeister Klaus King und Tourismusdirektor Frank Jost besuchten sie u.a. auch die Breitachklamm und zeigten sic...

weiterlesen

Hygienemaßnahmen

Nur im Einbahnverkehr geht es durch die Klamm

Damit auch in Zeiten von Corona ein Besuch in der Breitachklamm möglich ist, hat die Breitachklammverein eG ein umfangreiches Hygieneschutzkonzept entwickelt. Das Team der Allgäu Walser Card hat nach und nach die Leistungspartner besucht und zu den aktuellen Änderungen befragt.

weiterlesen

Breitachklamm ist wieder geöffnet

Seit dem Wochenende ist die Breitachklamm wieder geöffnet. Allerdings gibt es auch hier Änderungen, die einem sorgfältig erarbeiteten Schutz- und Hygienekonzept folgen.

Die Klamm kann zurzeit nur vom Haupteingang in Tiefenbach aus von unten nach oben begangen werden. Ab dem 21. Mai ist auch der obere Bereich der Klamm wieder begehbar, nachdem dort die Revisionsarbeiten beendet sind. Die obere Kasse kann jedoch bis auf weiteres nur als Aus- oder Durchgang genutzt werden. Besucher, die ihr Auto am P2 an der Walserschanz abstellen, müssen dementsprechend zunächst über den Zwingsteg und die Wanderwege nach Ti...

weiterlesen

Heimat der Rekorde

Breitachklamm im BR Fernsehen

Die Sendung "Heimat der Rekorde" stellt Spitzenleistungen und Superlative aus Bayern vor.

In dieser Folge mit der höchsten Huber-Dichte Bayerns, der ältesten Kapelle Bayerns, den meisten Wurstsorten der Welt, der größten und schwersten freihängenden Orgel der Welt, dem Weltrekord für die längste memorierte Farbsequenz und der tiefsten Schlucht Deutschlands.

Claudia Pupeter machte sich in Oberstdorf im Oberal...

weiterlesen

24 Millionen Besucher in der Breitachklamm

Seit der Eröffnung 1905 kommen jährlich mehr als 300 000 Gäste

Sechs Nullen stehen hinter der Zahl 24, denn so viele Gäste haben die Breitachklamm seit der Eröffnung 1905 besucht. Der 24.000.000. Besucher dieser tiefsten Schlucht Mitteleuropas erlebte darum eine besondere Überraschung, als er nichtsahnend mit Familie und Freunden zum Eingang strebte. Auf Stephan Auth aus Fulda warteten bereits der Vorsitzende des Breitachklammvereins Franz Rietzler, der Betriebsleiter Dominik Fritz sowie der Tourismus-...

weiterlesen

Breitachklamm bleibt weiterhin Publikumsmagnet

Genossenschaft freut sich über gleichbleibendes Besucherinteresse

Auch im vergangenen Jahr war die Breitachklamm mit über 300.000 Besuchern ein wahrer Publikumsmagnet. Das berichtete der Vorstandsvorsitzende der Breitachklammverein eG, Franz Rietzler, auf der Generalversammlung vor knapp 50 Mitgliedern. Umso erfreulicher war es, dass trotz der vielen Wanderer kein nennenswerter Unfall registriert wurde. Allerdings forderte ein strenger Winter mit viel Schneebruch, meterhohen Schneerutschen und viel schwer...

weiterlesen

Der Sieger steht fest: Den Online-Ideenwettbewerb zur Zukunft der Walserschanz gewann ein Vorschlag, der eine Brücke schlägt zwischen dem ehemaligen Gasthof und der Breitachklamm. Damit würde sich vor allem ein großes Ziel des Breitachklammvereins erfüllen: Der Zugang zur Klamm von der Walserschanz aus, bisher etwas unbequem, würde damit leicht und unbeschwert.
66 Vorschläge waren in den vergangenen Wochen für den Ideenwettbewerb eing...

weiterlesen

Ideenwettbewerb soll „Walserschanz“ aus Dornröschenschlaf wecken

Breitachklammverein will Neubeginn für das Eingangstor zum Kleinwalsertal

Seit Jahren schlummert die ehemalige Gaststätte und das Areal „Walserschanz“ im Dornröschenschlaf. Das soll nun anders werden, denn die Breitachklammverein eG als neuer Besitzer möchte das Gelände direkt an der deutsch-österreichischen Grenze wieder mit Leben füllen. Weil der ehemalige Grenzgasthof, in den 1930er Jahren gebaut, als Eingangstor zum Kleinwalsertal und zur Breitachklamm ohnehin eine Besonderheit ist, haben sich die Verantwort...

weiterlesen

500 Euro für Kindergarten St. Barbara

Ein spannender Kindergarten-Ausflug in die Breitachklamm

Einen spannenden Nachmittag erlebten die Kleinen vom Kindergarten St. Barbara in Tiefenbach bei einem Besuch in „ihrer“ Breitachklamm. Die imposante Felsenschlucht, die jedes Jahr rund 350 000 Besucher anlockt, war an diesem Tag exklusives Ausflugsziel für den einheimischen Nachwuchs, denn der Vorsitzende des Breitachklammvereins, Franz Rietzler und der Betriebsleiter Dominik Fritz begleiteten die Kinder auf ihrer Wanderung. Bevor es geme...

weiterlesen

Kontakt

BREITACHKLAMMVEREIN eG
Klammstrasse 47
87561 Tiefenbach
Deutschland
Tel. +49 8322 4887
Fax +49 8322 9876719

Öffnungszeiten

Hier finden Sie den aktuellen Status der Öffnungszeiten, Parkmöglichkeiten und möglicher Wanderrouten.

Hinweis

Aus Sicherheitsgründen kann es jederzeit witterungs- oder ereignisbedingt zur Schließung kommen.

Premiumpartner



Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Breitachklamm auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy